Eisenhüttenstadt – Blick auf das Eisenhüttenkombinat Ost (EKO)

Kombinatsdirektoren

Dr. Klaus Blessing

Dr. Klaus Blessing

(Jahrgang 1936)
Staatssekretär
1980–1986 Staatssekretär im Ministerium Erzbergbau, Metallurgie und Kali (MEMK)

»Das Volkseigentum war das Beste, was wir in der DDR hatten. Denn nur durch diese Eigentumsform war es möglich, die erwirtschafteten Gewinne zum Wohle der Gemeinschaft einzusetzen. Nur durch einen hohen Anteil an gesamtgesellschaftlichem Eigentum konnten gesamtgesellschaftliche Aufgaben zum Wohle aller Menschen erfüllt werden. In der DDR-Wirtschaft gab es qualifizierte Leiter, doch ihnen wurde zu wenig Verantwortung zugestanden. Das Problem des real existierenden Sozialismus war nicht ein hoher Anteil an staatlichem Eigentum, sondern der dirigistische Umgang von Parteifunktionären mit diesem. Statt Parteikadern hätten qualifizierte Gremien zur Fachberatung der Wirtschaftsleiter zur Verfügung stehen sollen.«

Im November 2014 veröffentlichte Dr. Klaus Blessing zusammen mit Dr. Wolfgang Kühn »Die zementierte Spaltung« bei edition berolina, eine völlig überarbeitete Neuausgabe des Titels »Die Schulden des Westens«.